Info

Kontakt

Forum Stadt - Netzwerk historischer Städte e.V.
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-32 42
Fax (07 11) 35 12-55 32 42
Dr. Jürgen Zieger
Erster Vorsitzender
Telefon (07 11) 35 12-22 00

Geschäftsstelle

Dr. Nina Ehresmann

Geschäftsstellenleitung

Telefon (07 11) 35 12-32 42
Fax (07 11) 35 12-55 32 42
Gebäude: Altbau
Raum: 278

Regionalkontakte

mehr

Download

Preis für Stadterneuerung

Otto-Borst-Preis für Stadterneuerung

Ausgezeichnet mit diesem Preis werden beispielhafte stadtpolitisch verantwortete Maßnahmen aus Erhaltung, Sanierung, Umnutzung und Weiterbau insbesondere mit folgenden Zielen:

  • behutsame Entwicklung historisch prägender Stadtsubstanz
  • stadt- und nutzungsgerechte bauliche Sanierung und Weiterentwicklung
  • Beitrag zu Erhalt und zeitgemäßer Fortschreibung der Stadtpersönlichkeit

Wesentliches Kriterium ist, dass ein übergeordneter städtebaulicher Zusammenhang deutlich zu erkennen ist, der dem Leitbild der klassischen europäischen Stadt entspricht. Forum Stadt verleiht dafür eine Porzellanplakette (1,3 MB) aus Freiberger Porzellan (Plakettenrückseite (1,2 MB)).

Die Mitglieder der Jury
Annette Friedrich, Leiterin Stadtplanungsamt Heidelberg
Christian Kuhlmann, Bürgermeister und Baudezernent Stadt Biberach-Riss
Andrea Lenggenhager, Leiterin Stadtbauamt Stadt Solothurn/CH
Julius Mihm, Bürgermeister und Baudezernent Stadt Schwäbisch Gmünd
Martin Richard, Bürgermeister a.D. Stadt Limburg a.d.L.
Christine Schimpfermann, Planungs- und Baureferentin Stadt Regensburg
Herbert Weiß, Stadtbaumeister i.R. Stadt Wangen i.A.

Juryvorsitz:
Julius Mihm, Bürgermeister und Baudezernent Stadt Schwäbisch Gmünd

Stellvertretende Juryvorsitzende:
Annette Friedrich, Leiterin Stadtplanungsamt Heidelberg

Das Forum Stadt verleiht den Otto-Borst-Preis im jährlichen Wechsel als Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und als Preis für Stadterneuerung, um damit Wissenschaft und praktische Umsetzung zu verzahnen.


Frequently asked questions
zur Bewerbung um den Otto-Borst-Preis für Stadterneuerung

F: Kann man sich mit mehreren Projekten bewerben?
A: Ja, jedes eingereichte Projekt muss jedoch als eigener Bewerbungsvorgang kenntlich gemacht werden mit eigenen Unterlagen (Anschreiben, Projektname, Pläne, CD). Jedes eingereichte Projekt wird von uns als ein separater Vorgang behandelt.

F: Können mehrere Projekte gleichzeitig eingereicht / abgegeben werden?
A: Ja, sie dürfen zusammen eingereicht bzw. abgegeben werden, solange sie als separate Projekte / Bewerbungen eindeutig kenntlich gemacht werden (eigenes Anschreiben, eigener Projektname, eigene Poster, eigene CD, etc.).

F: Kann man auch mehrere Poster/Plakate einreichen?
A: Nein, nur 1 Plakat.

F: Müssen die Plakate Din A 0 sein, geht auch größer oder kleiner?
A: Die Plakate müssen Din A 0 Format haben, nicht größer und nicht kleiner.

F: Wann ist gemeint mit "Einreichfrist"?
A: Gemeint ist der Poststempel.

F: Darf man auch Dateien auf einem USB-Stick einreichen?
A: Nein, nur auf CD's.

F: Gibt es eine Jurysitzung?
A: Ja, es gibt eine Jurysitzung, auf der die Jury in der Regel zu einem Ergebnis kommt, das bis zur Verleihung nicht bekannt gegeben wird.

F: Wann erfährt man vom Ausgang des Verfahrens?
A: Die Preisträger werden vor der Preisverleihung informiert, und zwar per Mail an die Mailanschrift, die bei der Einreichung angegeben worden ist. Nach der Verleihung werden alle Bewerber über die uns vorliegende Mailanschrift informiert.

F: Kann man auch schon vorher anrufen und sich über den Ausgang erkundigen?
A: Ja, aber die Ergebnisse werden nicht vor der Preisverleihung bekanntgegeben. 

F: Kann jeder Bewerber zur Preisverleihung anreisen?
A: Jeder Bewerber kann anreisen, es werden keine Tagungsgebühren erhoben. Die Tagungsgebühr wird auch für mehrere Anreisende eines Projektes erlassen. Wir bitten um vorherige online-Anmeldung bei der Geschäftsstelle mit Benennung von Namen und Adressen aller Reisenden unter Angabe des Status/der Kategorie "Otto-Borst-Preis", damit keine Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt wird.

F: Dürfen Bewerber um den Otto-Borst-Preis an der Internationalen Städtetagung teilnehmen?
A: Ja, es werden keine Tagungsgebühren erhoben (die Teilnahmegebühr beträgt regulär 190 € für Nicht-Mitglieder).

F: Gibt es ein Preisgeld, gibt es eine Plakette, gibt es Urkunden?
A: Es gibt kein Preisgeld. Es gibt eine Plakette und eine Urkunde für Preisträger. Für Anerkennungen gibt es keine Plakette, aber eine Urkunde. Die Preisträger, nach Absprache mit Forum Stadt können es auch mehrere Beteiligte sein, werden eingeladen, um gebührenfrei an der Tagung teilzunehmen (die Teilnahmegebühr beträgt regulär 190 € für Nicht-Mitglieder). Bei den Preisträgern und Anerkennungen werden je Reisekosten für eine Person erstattet (es wird eine Kilometerpauschale i.H.v. 35c pro km Wohnort/Dienstort bis zum Tagungsort einfache Fahrtstrecke erstattet und eine Übernachtungspauschale i.H.v. 100 €). Die Preisträger erhalten eine Porzellanplakette (Vorderseite (1,3 MB)/ Rückseite (1,2 MB) / ca. 150x240 mm, aus der Freiberger Porzellanmanufaktur, die für den Außenbereich des Preisträger-Projektes vorgesehen ist.

F: Wo findet die Preisverleihung statt?
A: Die feierliche Preisverleihung findet während der Internationalen Städtetagung am ersten Tagungstag (Donnerstag) statt.

F: Werden die Poster ausgestellt?
A: Alle eingereichten Poster werden zur Internationalen Städtetagung öffentlich ausgestellt, meist im Foyer des Rathauses, in dem die Internationle Städtetagung durchgeführt wird.

Archiv der Preisträger